Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) -- Brücke zwischen Universität und Land.

Neues aus der Geschäftsstelle

20. April 2021

Absage der Vor-Ort-Veranstaltungen der SHUG im Mai und Juni 2021

Leider hat sich die Corona-Situation immer noch nicht wirklich zum Besseren entwickelt (eher im Gegenteil). Es bleibt uns daher nichts anderes übrig als auch für Mai und Juni die Vor-Ort-Veranstaltungen der SHUG abzusagen. Im Juni betrifft das nur noch eine kleine (einstellige) Zahl an Terminen. Wir können nur immer wieder betonen, dass wir natürlich selbst auf das Höchste an einer Wiederaufnahme der Veranstaltungen interessiert sind, aber wir werden leider von der Realität der Pandemie nach wie vor daran gehindert. Unsere große Hoffnung ist, dass es nach der Sommerpause, also ab August wieder mit Vor-Ort-Veranstaltungen losgehen kann - zumindest in begrenztem Umfang, z.B. so wie vor einem Jahr. Ob diese Hoffnung erfüllt wird, wird sich zeigen. Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Und noch einmal zur Bestätigung: Die für den 24.04.21 geplante Mitgliederversammlung kann natürlich auch nicht in persönlicher Anwesenheit stattfinden. In der gerade schon genannten Hoffnung einer Entspannung der Lage in den nächsten Wochen und Monaten verschieben wir sie auf den Spätsommer/Herbst. Wenn es dann immer noch nicht vor Ort möglich sein sollte, werden wir um eine Online-Versammlung nicht herumkommen. Auch dazu werden wir Sie bei Neuigkeiten umgehend informieren.

Aus Kiel herzliche Grüße und vielen Dank für Ihr Verständnis und vor allem Ihre Geduld – und bitte nicht vergessen:   SHUGonline läuft weiter!

Dr. Martin Skaruppe                      Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl                     
Präsident der SHUG                     Wissenschaftlicher Leiter der SHUG

 

4. November 2020

Stellungnahme der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft zu Kritik an den Corona-Maßnahmen

Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) begrüßt und unterstützt die Stellungnahmen der Medizinischen Fakultät, des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, der Fachschaft Medizin der CAU, und des Senats der CAU zu dem Buch "Corona Fehlalarm" und dem damit einhergehenden Interview in den Kieler Nachrichten im August 2020 (https://www.uni-kiel.de/de/coronavirus/details/news/corona-stellungnahmen-fehlalarm).

Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit sind sehr hohe Güter, die es unbedingt zu wahren gilt. Diese müssen aber mit Verantwortungsbewusstsein einhergehen. Gerade die aktuelle Entwicklung der SARS-CoV-2-Pandemie spricht eindeutig für die fundierten Äußerungen der weitaus meisten Fachmediziner und dafür, dass man die Pandemie und die Maßnahmen dagegen sehr ernst nehmen muss. Zahlreiche fachwissenschaftliche Untersuchungen zeigen dies ganz klar. Leichtfertiges Wegwischen dieser Argumente hilft bei der Lösung der aktuellen großen Probleme in keiner Weise und hat mit wissenschaftlicher Diskussion nichts zu tun.

Die SHUG wird ihr Programm in diesem Sinne kontinuierlich überprüfen und der jeweiligen Pandemielage anpassen.

Dr. Martin Skaruppe                                                     Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl
Präsident                                                                         Wissenschaftlicher Leiter

 

Vollbildanzeige

Die beiden Pfeiler unserer Arbeit:

  • Lehrende der CAU, die gern anschauliche Vorträge aus ihrem Fachgebiet für die Öffentlichkeit halten
  • Die ehrenamtlich geleiteten Sektionen im ganzen Bundesland und in Apenrade (Nordschleswig). Hier finden die Vorträge der SHUG statt – ca. 400 im Jahr.

Unser Modell – deutschlandweit einzigartig!