Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) -- Brücke zwischen Universität und Land.

Neues aus der Geschäftsstelle

 

20.09.2021

SHUGonline - Es geht wieder los

Ja, es geht wieder los:  Nicht nur die Zahl der Vor-Ort-Vorträge steigt stetig an, auch SHUGonline startet in eine neue „Saison“.

Am Donnerstag, 23. September, wird um 18:00 Uhr Herr Jan Ocker, M.A., aus dem Historischen Seminar, Abteilung Regionalgeschichte, einen Online-Vortrag mit dem spannenden und originellen Thema

Ohne Bauern kein Bier! Landwirtschaftlicher Protest in den letzten 100 Jahren

halten. Dies ist gleichzeitig eine Veranstaltung unserer neuen Linie jSHUG.

Bitte beachten Sie, dass bis voraussichtlich Jahresende die SHUGonline-Vorträge von der Förde-VHS übertragen werden. Das Procedere ist aber genauso, wie es bisher unter vhs-to-huus war. Der Link für Ihre Anmeldung (kostenlos) ist:

https://www.edudip.com/de/webinar/universitatsgesellschaft-1/1530522

Die Ankündigung finden Sie unter:

https://www.foerde-vhs.de/9/kurs/Ohne-Bauern-kein-Bier-Landwirtschaftlicher-Protest-in-den-letzten-100-Jahren/21H11230W#inhalt

Es wäre schön, wenn wir wieder mit einer großen Teilnehmerzahl aufwarten könnten.

 

06.08.2021

Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft startet wieder mit Live-Vorträgen
Erweiterung des Angebots durch die Junge SHUG-Programmlinie

 

Das menschliche Gehirn verstehen, Spannendes über Seuchen und Epidemien erfahren oder hören, was einen Prince Charming oder eine Mrs Right ausmacht: Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) startet aktuell wieder ein vielfältiges Programm und Live-Vorträge in Präsenz. Ganz neu mit dabei sind Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die unter dem Titel „Junge SHUG“ ihre Forschungen im ganzen Land der breiten Öffentlichkeit vorstellen. Den gesamten Text der Pressemitteilung finden Sie hier.

Der Jahresbericht 2020/21 ist fertig und steht hier zur Verfügung.

 

 

4. November 2020

Stellungnahme der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft zu Kritik an den Corona-Maßnahmen

Die Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft (SHUG) begrüßt und unterstützt die Stellungnahmen der Medizinischen Fakultät, des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, der Fachschaft Medizin der CAU, und des Senats der CAU zu dem Buch "Corona Fehlalarm" und dem damit einhergehenden Interview in den Kieler Nachrichten im August 2020 (https://www.uni-kiel.de/de/coronavirus/details/news/corona-stellungnahmen-fehlalarm).

Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit sind sehr hohe Güter, die es unbedingt zu wahren gilt. Diese müssen aber mit Verantwortungsbewusstsein einhergehen. Gerade die aktuelle Entwicklung der SARS-CoV-2-Pandemie spricht eindeutig für die fundierten Äußerungen der weitaus meisten Fachmediziner und dafür, dass man die Pandemie und die Maßnahmen dagegen sehr ernst nehmen muss. Zahlreiche fachwissenschaftliche Untersuchungen zeigen dies ganz klar. Leichtfertiges Wegwischen dieser Argumente hilft bei der Lösung der aktuellen großen Probleme in keiner Weise und hat mit wissenschaftlicher Diskussion nichts zu tun.

Die SHUG wird ihr Programm in diesem Sinne kontinuierlich überprüfen und der jeweiligen Pandemielage anpassen.

Dr. Martin Skaruppe                                                     Prof. Dr. Wolfgang J. Duschl
Präsident                                                                         Wissenschaftlicher Leiter

 

Vollbildanzeige

Die beiden Pfeiler unserer Arbeit:

  • Lehrende der CAU, die gern anschauliche Vorträge aus ihrem Fachgebiet für die Öffentlichkeit halten
  • Die ehrenamtlich geleiteten Sektionen im ganzen Bundesland und in Apenrade (Nordschleswig). Hier finden die Vorträge der SHUG statt – ca. 400 im Jahr.

Unser Modell – deutschlandweit einzigartig!